REMKO MKT 240

* The preview only show first 10 pages of manuals. Please download to view the full documents.

Loading preview... Please wait.

Manuals information


Report / DMCA this file

Manuals Content

REMKO MKT 240 Mobiles Raumklimagerät Bedienung · Technik · Ersatzteile



2

Sicherheitshinweise

2

Lieferumfang

3 3 3

Geräteaufbau

4-5 4 4 5 5 5 5 6

Gerät aufstellen Abluftführung Bedienung Bedientableau und Fernbedienung Wahl der Betriebsart „Mode“ Betriebsart Kühlen „Cool“ Betriebsart Entfeuchten „Dehumidify“ Betriebsart Ventilieren „Fan“ Zeitschaltuhr „Timer“ Funktionsprinzip Kühlen

6-7 6 6 7

Pflege und Wartung

8

Außerbetriebnahme

8

Gewährleistung

9

Umwelt und Recycling

8-12 8 9 10 11 12

Filter reinigen Kondensat ablassen Beheben von Störungen

Technik Elektrisches Anschlussschema Installationsanweisung Wanddurchführung Gerätedarstellung Ersatzteilliste, Zubehör Technische Daten

Ausgabe D-R08

MKT 240

Sicherheitshinweise

Dieses Gerät wurde vor seiner Aus-

Lieferumfang

dem Gerät Gefahren ausgehen, wenn

■■ Schützen Sie alle elektrischen Leitungen des Gerätes vor Beschädigungen, auch durch Tiere. ■ Wählen Sie Verlängerungen der Netzzuleitung in Abhängigkeit

es von nicht eingewiesenen Personen

von der Anschluss­leistung des

unsachgemäß oder nicht bestim-

Gerätes, der Leitungs­länge und

lieferung umfangreichen Material-, Funktions- und Qualitätsprüfungen unterzogen. Trotzdem können von

mungsgemäß eingesetzt wird!

dem Verwendungszweck aus. ■ Verlegen Sie keine Leitungen

Achtung Eine andere Be­dienung, als in dieser An­leitung aufgeführt, ist unzulässig. Bei Nicht­beachtung erlischt jegliche Haftung und der Anspruch auf Gewährleistung. Beachten Sie folgenden Hinweise

■■ Das Gerät ist nicht für den Betrieb im Freien geeignet. ■ Das Gerät darf nicht in explosions­­ gefährdeten Räumen und nicht in öl-, schwefel-, oder salzhaltiger Atmosphäre auf­gestellt und

Bedientableau

1 Raum­­klima­gerät MKT 240 1 Infrarot-Fern­bedienung 2 Batterien (Typ AAA / 1,5 V) 1 Abluftschlauch mit Anschlussstutzen und Fensterdüse

InfrarotEmpfänger Griffmulde Luftleitlamellen

unter Teppichen.

■ Betreiben Sie das Gerät nie ohne Luftfilter. ■ Richten Sie den Luftstrom nie direkt auf Personen. ■ Öffnen Sie niemals das Gerätegehäuse, es besteht die Gefahr eines elektrischen Schlages. ■■ Arbeiten an der Kälteanlage und an der elektrischen Ausrüstung dürfen nur durch einen hierfür

Transport­ rollen Lufteintritt (Umluft) mit Luftfilter

autorisierten Fachbetrieb durch­

Luftaustritt Abluft

geführt werden. Gerät transportieren

betrieben werden.

■ Achten Sie auf einen ausreichen­ den Sicherheitsabstand zu entzündlichen Gegenständen. ■ Stellen Sie keine Gegenstände auf dem Gerät ab. ■ Beachten Sie die Mindestfreiräume (Abb. 2). ■ Stecken Sie keine Gegenständen in die Luftein- und Luftaustrittsöffnungen. ■ Stellen Sie das Gerät eben und standsicher auf, Gerät nie auf die Seite legen (Abb. 3). ■ Betreiben Sie das Gerät nur aufrecht stehend. ■ Setzen Sie das Gerät keinem direkten Wasserstrahl aus. ■ Betreiben Sie das Gerät nur innerhalb seiner zulässigen Betriebsgren­ zen (16 bis 35 °C).



■ Ziehen Sie nicht an der Netzzu­lei­ tung und knicken Sie diese nicht.

■ Schalten Sie das Gerät vor dem Transport aus und ziehen Sie den Netzstecker. ■■ Transportieren Sie das Gerät nur aufrecht. ■ Es ist empfehlenswert angefallenes Kondensat vor dem Transport über den Kondensatablaufstutzen an der Geräterückseite abzulassen. ■ Halten Sie nach jedem Geräte­ transport unbedingt eine Wartezeit von 5 Minuten ein, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen (Abb. 4).

Fensterdüse

Abluft­ schlauch Anschlussleitung mit Stecker Lufteintritt (Abluft)

Abb. 1 MKT 240

Kondensatablaufstutzen mit Stopfen

Abb. 2 Mindestfreiräume Seitlich 500 mm Vorne

500 mm

Hinten 400 mm Achtung Tipp Gefahr

Oben

100 mm

Geräteaufbau

230 V / 50 Hz an (Abb. 5).

so kurz wie möglich

■ Setzen Sie die Batterien

(Länge max. 1400 mm).

in die Fernbedienung ein. Hier- ■ Verlegen Sie den Abluft-

Anlieferung

zu die Abdeckung des Batte-

schlauch immer mit einer

Alle Geräte werden vor dem

riefachs auf der Rückseite der

durch­gehenden Steigung vom

Versand sorgfältig verpackt. Bitte

Fernbedienung aufschieben

Gerät zum Wand/Fenster.

überprüfen Sie das Gerät sofort

und die Batterien mit richtiger

Achten Sie auf einen wei­ten

bei der Anlieferung. Vermerken

Polung einsetzen. Beachten Sie

Kurven­radius (Abb. 7).

Sie eventuelle Schäden oder feh-

die Markierung im Inneren

lende Teile auf dem Lieferschein

des Fachs (Abb. 6).

und informieren Sie den Spediteur

Stopfen des Kondensat­­

■ Kippfenster

ab­laufstutzens vorhanden

· Abluftschlauch mit der

keine Gewährleistung übernom-

und korrekt aufgesetzt ist.

Fensterdüse und dem

men werden.

Es besteht sonst die Gefahr,

Gerät verbinden.

dass Wasser austritt.



· Fenster öffnen und Flach-

düse zwischen Fensterleiste

Gerät aufstellen Abluftführung

und Fenster­rahmen legen (Abb. 8).

■■ Achten Sie darauf, dass alle Luftansaug- und Luftaustritts-

feuchtwarme Abluft die zur Erhal-

freiräume beachten (Abb. 2).

tung des Kühl­effektes nach außen

Flachdüse zwischen die Flügel

abge­leitet werden muss.

legen, Fenster soweit wie

aufstellen (Abb. 3).

Beachten Sie folgende Hinweise

mit Befestigungsband sichern

■ Stecken Sie den mitgelieferten

(Abb. 9).

Personen und empfindliche

Abluftschlauch auf die Ausblas­

Gegenstände, wie z. B.

öffnung an der Rückseite des

Pflanzen, nicht direkt vom austretenden Luftstrom getroffen werden.

■ Schließen Sie das Gerät an eine ordnungsgemäß installierte Steckdose

■ Zweiflüglige Fenster

möglich schließen und Flügel

und ebenen Untergrund

■■ Achten Sie darauf, dass

Abb. 4 5 Minuten „Wartezeit“

Das Gerät erzeugt im Kühl­betrieb

öffnungen frei sind, Mindest-

■ Das Gerät auf einem festen

auf festen, ebenen Untergrund

schlauches ist nicht zulässig.

■ Kontrollieren Sie, ob der

und Ihren Vertragspartner. Für spätere Reklamationen kann

■ Eine Verlängerung des Abluft­

Abb. 3 Senkrechte Aufstellung

Gerätes.

■ Rasten Sie die beiden Rasten

■ Wanddurchführung Bei fester Installation

an der Ausblasöffnung in die

Abluft vom Gerät über den

beiden Öffnungen des Abluft-

Abluftschlauch durch die

schlauches ein.

Wanddurchführung nach

■ Halten Sie den Abluftschlauch

Abb. 5 230 V / 50 Hz

(s. S. 9, Abb. 19) wird die

außen befördert (Abb. 10).

Abb. 8 Einhängen

Abb. 9 Sichern des zwei­

Abb. 10 Feste Installation mit

der Fensterdüse in

flügligen Fensters mittels

Wanddurchführung (Zubehör,

ein Kippfenster

Befestigungsband

nicht im Lieferumfang enthalten) Abb. 6 Fernbedienung

Abb. 7 Abluftschlauch kontinuierlich aufsteigend anbringen



MKT 240

Bedienung

Die Bedienung des Gerätes erfolgt kom-

■ Richten Sie den Infrarot-Sender

Fernbedienung und Gerät keine

fortabel über das Bedientableau am Gerät

der Fernbedienung auf den Infrarot-

Gegenstände befinden (Reichweite

oder über die Infrarot-Fernbedienung.

Empfänger des Bedientableaus.

ca. 5 m).

Tasten mit gleicher Symbolik haben gleiche

■ Damit das Signal störungsfrei em­

Funktion.

pfangen wird, sollten sich zwischen 8

9

10

11

12 13

■ Der ordnungsmäßige Empfang des Signals wird akustisch signalisiert. InfrarotSender

7

7 1 5 2 3

Abb. 11 Bedientableau

1

2

3

InfrarotEmpfänger

6 4 14

Abb. 12 4

5

6

Infrarot-Fern­bedienung

1 Taste Ein/Aus „Power“ 2 Taste Betriebsart „Mode“ 3 Taste Ventilator „Fan Speed“ 4 Taste Zeitschaltuhr „Timer“ 5+6 Tasten Temperatur-/Zeiteinstellung



Wahl der Betriebsarten „Mode“ (2)

„Timer/Temp Adjust“: 5 höher, 6 niedriger 7 Anzeigedisplay

■ Kühlen „Cool“

8 Rote Störungs-LED: Reservoir voll (s. S. 7 Beheben von Störungen)

Das Gerät dient der Raumkühlung. Es filtert

Ein akustisches und ein optisches Signal zeigen an, dass der Schwimmerschalter

und entfeuchtet die Luft und schafft so ein

des internen Reservoirs den Betrieb des Gerätes abgeschaltet hat.

angenehmes Raumklima.

Das akustische Signal verstummt nach kurzer Zeit, die LED bleibt aktiv. 9 LED-Anzeige Betriebsart

■ Entfeuchten „Dehumidify“

Grün: Kühlen „Cool“

In der Betriebsart Entfeuchten wird

Orange: Entfeuchten „Dehumidify“

der Raumluft Feuchtigkeit entzogen.

Gelb: Ventilieren „Fan“ 10 Orange LED-Anzeige Ventilatorstufe,

■ Ventilieren „Fan“

mit hoher / mittlerer / niedriger Ventilatordrehzahl

Das Gerät wälzt die Raumluft um, filtert sie

„High“/„Med“/„Low“

und sorgt für einen gleich­mäßigen Luft-

11 Grüne LED-Anzeige Zeitverzögerung „Timer“

strom.

12 Grüne LED-Anzeige Raumtemperatur „Room Temp“ (wenn diese LED leuchtet wird im Display (7) die aktuelle Raumtemperatur angezeigt) 13 Grüne LED-Anzeige Solltemperatur „Set Temp“ 14 Umschalttaste „°C/°F“ (nur auf der Fernbedienung)



Betriebsart Kühlen „Cool“

Betriebsart Entfeuchten „Dehumidify“



1. Abluftschlauch an Wanddurchführung

1. Abluftschlauch an Wanddurchführung

Mit dem Timer können Sie das Gerät

oder Fenster anbringen. 2. Gerät mit Taste „Power“ (1) einschalten. 3. Taste „Mode“ (2) drücken bis LED „Cool“ (9) leuchtet. 4. Ventilatoreinstellung über Taste „Fan Speed“ (3) wählen:

oder Fenster anbringen. 2. Gerät mit Taste „Power“ (1) einschalten.

automatisch ein- bzw. ausschalten. Hierzu wird die Ein- bzw. Ausschaltverzögerung programmiert.

3. Taste „Mode“ (2) drücken bis LED „Dehumidify“ (9) leuchtet, Ventilator wird automatisch auf die Stufe „Med“,

■ Automatisch einschalten 1. Gerät mit Taste „Power“ (1)

mittlere Ventilatordrehzahl, geschaltet.

einschalten. 2. Betriebsart wählen und alle Ein­

„High“ höchste Ventilatordrehzahl

stellungen für die gewünschte

„Med“ mittlere Ventilatordrehzahl „Low“ kleinste Ventilatordrehzahl.

Display (7) angezeigt. 6. Sobald die Taste (4/5/6) gedrückt wird, springt die Anzeige von Raumtemperatur auf Solltemperatur um (LED 13 leuchtet) und zeigt 15 Sekunden die gewünschte Temperatur an. 7. Gewünschte Raumtemperatur über

Betriebsart vornehmen.

Betriebsart Ventilieren „Fan“

5. Leuchtet die LED „Room Temp“ (12) wird die aktuelle Raumtemperatur im

Zeitverzögerung „Timer“ (4)

3. Gerät mit Taste „Power“ (1) 1. Gerät mit Taste „Power“ (1) einschalten. 2. Taste „Mode“ (2) drücken

ausschalten. 4. Taste „Timer“ (4) drücken. 5. Zeit über Taste „Timer/Temp.

bis LED „Fan“ (9) leuchtet.

Adjust“ (5/6) einstellen.

3. Ventilatoreinstellung über

Sie können nur ganze Stunden

Taste „Fan Speed“ (3) wählen:

eingeben.

„High“ höchste Ventilatordrehzahl

6. LED (11) blinkt.

„Med“ mittlere Ventilatordrehzahl

7. Gerät schaltet sich automatisch

Taste „Timer/Temp Adjust“ (5/6) ein-

„Low“ kleinste Ventilatordrehzahl

stellen. Der Pfeil nach oben (5) erhöht,

4. Die Raumtemperatur wird nicht beein-

der Pfeil nach unten (6) verringert den

flusst und bleibt konstant. Deshalb sind

im Display (7) angezeigten Sollwert.

die Tasten Temperatur-/Zeiteinstellung

zur eingestellten Zeit ein. ■ Automatisch ausschalten 1. Das Gerät arbeitet in der zuvor

„Timer/Temp. Adjust“ (5/6) nicht bedienbar.

eingestellten Betriebsart. 2. Taste „Timer“ (4) drücken. 3. Restlaufzeit über Taste „Timer/ Temp. Adjust“ (5/6) einstellen. Es können nur ganze Stunden eingeben werden. 4. LED (11) blinkt.

Tipp

5. Gerät schaltet sich automatisch zur eingestellten Zeit aus.

Betriebsart Kühlen „Cool“ Ein angenehmes Raumklima erhalten Sie, wenn Sie die gewünschte Solltemperatur maximal 4 bis 7 °C unter Außentemperatur wählen.



MKT 240

Gekühlte Umluft in den Raum

Ventilator (Umluft) Verdampfer

Warme Abluft in den Außenbereich

Kältekreislauf Lufteintritt (Abluft) Verflüssiger

Luftfeuchtigkeit wird der

Kühlen

Luft entzogen und tropft als Kondensat vom

Lufteintritt (Umluft) mit Luftfilter

Ventilator (Abluft)

Funktionsprinzip

Das Raumklimagerät

Verdampfer auf den

kühlt die Raumluft,

heißen Verflüssiger und

indem es ihr Wärme

verdampft. Überschüs-

entzieht. Die gekühlte

siges Kondensat tropft

Luft wird von dem

vom Verflüssiger in eine

Ventilator (Umluft)

Kondensatfalle und wird

in den Innenraum ge-

mittels eines Schau-

leitet. Die Wärme, die

felrades dem Verflüs-

das Gerät der Luft

siger erneut zugeführt,

entzogen hat, wird über

verdampft und wird

den Abluftschlauch

mit dem Abluftstrom

nach außen geführt.

abgeleitet.

Abb. 13 Funktionsprinzip Kühlen

Pflege und Wartung Mit geringfügigem Reinigungs-

Luftfilterreinigung

Kondensat ablassen

störungsfreien Betrieb und

Den Luftfilter regelmäßig,

■ Das anfallende Kondensat

lange Lebensdauer.

spätestens nach 100 Betriebs-

verdampft während des Be-

stunden, reinigen. Bei stark

triebs und wird mit der Ab-

verunreinigter Luft reduziert

luft über den Abluftschlauch

sich der Zeitraum entsprechend.

nach außen geführt.

aufwand sichern Sie sich einen

■■ Verwenden Sie nur milde und Umweltfreundliche Reinigungsmittel.

Abb. 14 Luftfilter nach oben aus dem Gerät ziehen

■ Säubern Sie regelmäßig die Lüftungsschlitze. ■ Säubern Sie das Gerät je nach Bedarf, aber min.

■ Bei extremer Luftfeuchtigkeit 1. Gerät ausschalten, Netzstecker ziehen. 2. Filter aus dem Gerät ziehen (Abb. 14).

sammelt das Gerät Kondensat in einem Reservoir. Wenn der zulässige Pegel überschritten wird, leuchtet die

einmal im Jahr mit einem

3. Filter mit Staubsauger oder

angefeuchteten Tuch und

bei starker Verschmutzung

Gerät schaltet sich ab.

lauwarmem Wasser.

vorsichtig mit lauwarmem

■ Das Reservoir muss über

■ Setzen Sie das Gerät keinem direkten Wasserstrahl aus.

rote Störungs-LED und das

Wasser reinigen

den Kondensatablaufstutzen

(Abb. 15/16).

entleert werden (Abb. 17).

4. Filter an der Luft trocknen Achtung Schalten Sie das Gerät vor der Reinigung immer erst aus­, dann den Netzstecker ziehen!

lassen, danach wieder einsetzen.

Betreiben Sie das Gerät nie ohne Luftfilter.

Abb. 15 /16 Luftfilter reinigen



Abb. 17 Kondensat ablassen

Beheben von Störungen

Das Gerät arbeitet nicht,

Das Gerät kühlt nicht richtig

das Bedientableau bleibt dunkel

■■ Prüfen der Betriebsart: die LED-Anzei-

■■ Stellen Sie sicher, · dass der Netzstecker ordnungsgemäß

ge Kühlen „Cool“ muss leuchten ■■ Für eine optimale Kühlleistung sollten

Gefahr Wenden Sie sich an Ihren Händler oder Vertrags-

eingesteckt ist.

Sie Vorhänge und Rollläden schließen.

partner, wenn das Gerät

· dass kein Stromausfall vorliegt.

Achten Sie zusätzlich auf geschlossene

nicht in Funktion gesetzt

· dass die Netzspannung vorhanden ist

Fenster und Türen.

werden kann.

(Sicherung).

■■ Stellen Sie sicher,

■ Prüfen Sie die Netzzuleitung

· dass der Abluftschlauch ord­nungs­-

Öffnen Sie niemals

gemäß angebracht ist. Er darf

das Gerätegehäuse.

auf Schäden.

nicht ab­geknickt, abfallend oder in einem zu engen Bogen verlegt sein.

Führen Sie niemals

Das Gerät arbeitet nicht, LED-Anzeige

· dass keine Fremdkörper die Luftzu-

Arbeiten an dem

Zeitverzögerung „Timer“ blinkt

und Luftabfuhr beeinträchtigen

Kältekreis oder an

■ Zeitverzögerung „Timer“ ist program-

(Mindestfreiräume beachten).

der elektrischen

· dass die Luftleitlamellen frei von

Ausrüstung durch.

miert, löschen Sie die Timereinstellung.

Verschmutzung oder fremden Gegenständen sind. Das Gerät arbeitet nicht, Display zeigt „E1“ ■ Die Raumtemperatur liegt außerhalb

· dass die Solltemperatur nicht zu hoch eingestellt ist (Betriebsgrenzen des Gerätes 16 bis 35 °C).

der Betriebsgrenzen von 16 bis 35 °C. Warten Sie bis Raumtemperatur im Arbeitsbereich liegt (verringern Sie

Das Gerät reagiert nicht auf

ggf. die Sonneneinstrahlung und

die Fernbedienung

schließen Sie Fenster und Türen).

■ Stellen Sie sicher, · dass die Batterien funktionsfähig sind, wechseln Sie sie ggf. aus.

Das Gerät schaltet sich selbstständig ab,

· dass die Batterien richtig gepolt

Störungs-LED blinkt und ein Signal ertönt

eingelegt sind (vgl. Markierung).

(Reservoir voll)

· dass sich zwischen Fernbedienung

Zum Entleeren des Reservoirs

und Gerät keine Gegenstände

gehen Sie wie folgt vor:

befinden (Reichweite ca. 5 m).

1. Gerät ausschalten, Netzstecker ziehen. 2. Stellen Sie ein flaches Gefäß unter den Kondensatablaufstutzen und lösen den

Kondenswasser tritt aus

Stopfen (Abb. 17).

■■ Stellen Sie sicher,

3. Nachdem das Kondensat abgelaufen ist, den Stopfen wieder fest einstecken.

· dass das Gerät fest auf waage rechtem Untergrund steht. · dass der Abluftschlauch richtig angebracht ist. · dass der Stopfen fest in dem Kondensatablaufstutzen steckt.



MKT 240

Elektrisches Anschlussschema

Verdampfer­ ventilator

Bedientableau

Weiß

Rot

Kondensator

Orange Gelb

Netzstecker

J001

Hi Med Lo J01

L

N E

Rot

L

Rot

COMP

J003 J002

L

Braun

RL101

Rot

Technische Maß- und Konstruktionsänderungen vorbehalten

Blau

Weiß

Blau

Weiß

Temperatursensor

Blau

Blau Blau Blau

Mikro­schalter

Kondensator

Kondensator

Kompressor

Verflüssiger­ ventilator

Motor Reservoir

Abb. 18 Elektrisches Anschluss­schema

Ausserbetriebnahme

Gewährleistung

Um das Gerät außer Betrieb zu nehmen,

■ Das Gerät wurde werksseitig mehr­-

Bei Nichteinhaltung der

schalten Sie es erst mit der Taste „Power“

fach genau auf seine Funktion geprüft.

Herstellervorgaben, der

aus. Ziehen Sie erst dann den Netzstecker.

Sollten dennoch Funktionsstörungen

gesetzlichen Anforderungen

auftreten, die nicht im Kapitel „Beheben

oder nach eigenmächtigen

Soll das Gerät für einen längeren Zeit-

von Störungen“ (s. S. 7) beschrieben

Änderungen an dem Gerät,

raum außer Betrieb genommen werden,

sind, wenden Sie sich bitte an Ihren

ist der Hersteller für die

z. B. Lagerung über Winter, ist folgendes

Händler oder Vertragspartner.

daraus resultierenden

zu beachten: 1. Lassen Sie das Gerät ca. 2 Stunden in

Schäden nicht haftbar. ■ Damit REMKO die Gewähr übernimmt,

der Betriebsart Ventilieren „Fan“ laufen,

muss die beigefügte „Gewährleistungs-

um die Oberfläche der Verdampferla-

urkunde“ vollständig ausgefüllt und

mellen zu trocknen. Dadurch wird Rest-

unmittelbar nach dem Kauf bzw.

feuchtigkeit aus dem Gerät transportiert

der Inbetriebnahme an die REMKO

und Sie vermeiden unangenehme

GmbH & Co. KG zurückgesendet

Gerüche bei der Wiederinbetriebnahme.

werden.

2. Gerät ausschalten, Netzstecker ziehenund Netzzuleitung aufwickeln 3. Kondenswasser ablassen (s. S. 6)



Achtung

Abb. 19 Verschlussdeckel

Installationsschema Wanddurchführung

Rückstauklappe

min. 430 mm

Teleskop­ rohr

Schutzgitter

m

80

m

.4

ax

m

Umwelt und Recycling

Installationsanweisung Wanddurchführung

■ Entsorgen Sie die Verpackung

■ Erstellen Sie ein Kernloch in der Außen­­

bitte umweltfreundlich. ■ Entsorgen Sie das Gerät nicht im Hausmüll. ■ Sowohl das Kältemittel als auch die

■ Montieren Sie das Schutzgitter auf

wand (max. Wanddicke 480 mm)

der Wandaußenseite (Regenabweisung

mit einem Durchmesser von mindestens

beachten).

135 mm. ■ Berücksichtigen Sie das erforderliche

■ Befestigen Sie die Rückstauklappe auf der Innenseite.

Anlagenteile unterliegen besonderen

Mindestmaß von 430 mm zwischen

■ Der Schriftzug „oben” auf der Rückstau­

Bedingungen der Entsorgung.

Fußboden (Aufstellfläche Gerät) und

klappe muss von innen zu lesen sein!

■ Das eingesetzte Kältemittel gehört zur Gruppe der Sicherheitskältemitteln. Falls es z. B. aufgrund einer Beschädigung des Kältekreislaufs freigesetzt

Mitte Wanddurchführung. ■ Setzen Sie das Teleskoprohr in den Wanddurchbruch ein. ■ Um Kältebrücken zu vermeiden isolieren

werden sollte, sind Verletz­ungen der

Sie das Teleskoprohr mit geeigneten

Atmungs­organe von Menschen und

Dämmmaterialien.

Tieren ausgeschlossen.

■ Verschließen Sie bei der Außerbetriebnahme des Gerätes, z. B. vor Beginn der Winterzeit, die Öffnung der Rückstauklappe mit dem Verschlussdeckel, um eine Luftzirkulation zu unterbinden.

■ Mauern Sie das Teleskoprohr im Kernloch so ein, dass die Bündigkeit an beiden Wandseiten gegeben ist.



MKT 240

Gerätedarstellung

35

32

33

26 28

18

34 17 19 21

27 30

24 18 18

22

20 29

15

31 11

14

13

16

12 7 25

10

6

23 5

4

3 1

8 2 Technische Maß- und Konstruktionsänderungen vorbehalten

10

Abb. 20 Gerätedarstellung MKT 240

9

Ersatzteilliste



Zubehör

Abb.-Nr. Bezeichnung

EDV.-Nr.

Bezeichnung



1 Geräteboden

1106850

Wanddurchführung



2 Transportrolle

1106851

(inkl. Teleskoprohr, Schutzgitter,



3 Kondensatmotor mit Schaufelrad

1106852

Rückstauklappe, Verschlussdeckel)



4 Kondensator 2,5 μF (Verflüssigerventilator)

1106853



5 Schwimmer (Reservoir)

1106854



6 Abdeckung (Reservoir)

1106855



7 Mikroschalter (Reservoir)

1106856



8 Kompressor kpl.

1106857

9 Kondensator 40 μF (Kompressor)

1106858



10 Verflüssiger

1106859



11 Ventilatorgehäuse (Abluft)

1106860



12 Ventilatorrad (Abluft)

1106861



13 Ventilatormotor (Abluft)

1106863



14 Kondensatwanne

1106864



15 Abluftstutzen

1106865



16 Kondensator 1,5 μF

1106866



17 Verdampfer

1106867



18 Ventilatorgehäuse, 3-tlg. (Umluft)

1106868



19 Ventilatorrad, links (Umluft)

1106869



20 Ventilatorrad, rechts (Umluft)

1106870



21 Ventilatormotor (Umluft)

1106871



22 Seitenwand, rechts

1106872



23 Netzplatine

1106873



24 Netzzuleitung mit Stecker

1106874



25 Vorderwand

1106875



26 Rückwand

1106876



27 Ausblassegment

1106877



28 Seitenwand, links

1106878



29 Steuerplatine

1106879



30 Bedientableau

1106880



31 Empfangsplatine

1106881



32 Luftfilter

1106883

Abluftschlauch kpl. (Nr. 33; 34; 35)

1106885



33 Abluftschlauch

1106886



34 Anschlussstutzen

1106887



35 Fensterdüse

1106888



o. Abb. Kondensatablaufstutzen mit Stopfen

1106882



o. Abb. Sensor (Umluft)

1106889



o. Abb. Fernbedienung

1106884

EDV-Nr. 1613115

Geben Sie bei Ersatzteilbestellungen neben der EDV-Nr. zusätzlich die Serien­nummer des Gerätes laut Typenschild an.

11

REMKO Ihr kompetenter Partner Klima · Wärme · Entfeuchtung

REMKO GmbH & Co. KG Klima- und Wärmetechnik Im Seelenkamp 12 · D-32791 Lage Postfach 1827 · D-32777 Lage Telefon +49 52 32 6 06-0 Telefax +49 52 32 6 06-2 60 E-mail [email protected] Internet www.remko.de

Technische Daten Remko MKT 240 Gerätetyp Nennkühlleistung *

MKT 240

kW

2,30

B

Energieeffizienzgröße

2,42

Entfeuchtungsleistung

1,60

Energieeffizienzklasse Kühlen

max. l/h ca. m

70

Temperatur-Einstellbereich

°C

16 bis 32

Temperatur-Betriebsgrenzen

°C

16 bis 35

Kältemittel

R 407 C

Einsatzbereich (Raumvolumen)

3

Kältemittelmenge Umluftvolumenstrom

kg

0,770

m3/h

230/260/300

Abluftvolumenstrom

max. m3/h

360

Schalldruckpegel **

dB (A)

49/51/55

Spannungsversorgung

V/Ph/Hz

230/1~/50

Schutzart



Elektr. Leistungsaufnahme

IP 20

kW

0,95

Elektr. Stromaufnahme

A

4,43

Abluftschlauch, Länge

mm

1200

Abluftschlauch, Durchmesser

mm

125

Abmessung Höhe

mm

770

Abmessung Breite

mm

435

Abmessung Tiefe

mm

430

kg

27,00

EDV-Nr.

1612240

Gewicht * Raumtemperatur TK 35 °C/FK 24 °C * Abstand 1 m *

Similar documents